Möglichkeiten der Diagnosefindung

Grundlage der Diagnostik ist die Anamnese und die körperliche Untersuchung.

 

Mit den Klinger-Sendern kann ich eine große Zahl an Bakterien, Viren, Parasiten, Giftstoffen, Schadstoffen, Allergenen und die davon jeweils belasteten Organe testen.

Das ergibt bei leichteren Erkrankungen in der Regel ein klares Bild. Sollten weitere Informationen und gezielte Abklärung nötig sein, empfehle ich die Untersuchung von Blut und Stuhl.

 

 

Ich arbeite mit folgenden Labors seit Jahrzehnten vertrauensvoll zusammen:

 

  • Bio-Diagnostik Iserlohn (www.biodiagnostik.de)
    Hier wird Blut und Stuhl zuverlässig und umfassend untersucht, die Ergebnisse fachlich beurteilt, schulmedizinisch und auch naturheilkundlich. Bei Bedarf kann ein aus den Ergebnissen abgeleitetes individuelles Therapiekonzept, im Sinne einer 2. Meinung, angefordert werden.
    Außer zur Kontrolle untersuche ich keine Einzelwerte, sondern sogenannte Stoffwechselprofile, die dann Rückschlüsse auf die Funktionsweise einzelner Organe und des gesamten Stoffwechsels zulassen und auch als regelmäßiger Gesundheitscheck geeignet sind.

 

  • SKA-Labor Lohne (www.ska-labor.de)
    Hier werden der SKL und der ROTS-Test durchgeführt.
    Beide Bluttests verstehen sich als sinnvolle Alternative zur schulmedizinischen Laboruntersuchung. Es ist ein holistisches Testverfahren, das metabolische Dysfunktionen, virale Tendenzen und Frühformen eines kanzerogenen Prozesses im vorklinischen Stadium anzeigt.
    Belastungsschwerpunkte im Körper sind deutlich zu erkennen.